GTEV Schlossbergler Schongau e.V.

Trachtenordnung Männer

Grundsätzlich wird bei allen Vereinsveranstaltungen, Kirchen- und Festzügen Volltracht getragen.

Dazu gehört:

– schwarze Haferlschuhe (vorzugsweise mir Ledersohle)
– originale Schongauer Strümpfe (werden vom Verein gestrickt)
– Lederhose (schwarz mit original Schongauer Stickerei)
– Hosenträger mit Schongauer Steg (gibt’s beim Verein)
– weißes Hemd mit Kragen und Steg
– rote Schongauer Weste mit Kette
– rosa und schwarze Krawatte mit Nadel
– grüne Schongauer Trachtenjoppe (bei kirchlichen Veranstaltungen Pflicht!)
– Miesbacher Hut mit Roager, Grün (Buchs oder Asparagus) und Blume
– Trachtenschirm oder schlichter, schwarzer Schirm (bei Regen)
– kurze Haare (Nacken und Ohren frei; beim Preisplatteln Pflicht!)

Beim Trachtenjahrtag, Beerdigungen, dem Volkstrauertag, sowie bei Vereinstrauer wird Trauertracht getragen.

Das heißt:

keine kurze Lederhose! Stattdessen: grüne oder schwarze Anzughose, oder Bundhose
kein Hutschmuck (Roager, Blume)
– schwarze Krawatte
immer mit Joppe

– Weste und Joppe bitte immer auf einen Bügel hängen, regelmäßig reinigen lassen
– Hut staubfrei auf einer glatten Oberfläche lagern, regelmäßig mit einer Hutbürste reinigen (gegebenenfalls nach Regen frisch aufdämpfen)
– Roager nach dem Tragen vom Hut nehmen und zwischen zwei stabilen Kartons lagern
– Haferlschuhe regelmäßig reinigen und mit einer hochwertigen Lederpflege einschmieren (gegebenenfalls zum Schuster bringen)
– Lederhose bei Bedarf mit feuchtem Tuch abwischen
– Krawatte mit Flecken entweder waschen und bügeln oder neu kaufen