GTEV Schlossbergler Schongau e.V.

Trachtenordnung Mädla

– schwarze, originale Trachtenschuhe
– weiße Trachten-Kniestrümpfe (aus Baumwolle)
– weiße Trachten-Strumpfhose (aus Baumwolle; für alle Dreherinnen bei Auftritten Pflicht!)
– Unterrock (darf nicht unterm Trachtenrock rausschauen)
– weiße Halbtrachtbluse (mit Puffärmeln und rechteckigem Ausschnitt)
– Tracht
– Schürze
– Kordel
– Trachtenhalskette
– Trachtenstrickjacke

– für den Ausschnitt: Grün (Buchs oder Asparagus) und echte Blumen, die zu der Zeit gerade wachsen (mit nasser Küchenrolle umwickeln, in eine Tüte oder Frischhaltefolie geben und mit Gummi fixieren)

– Flechtfrisur (keine offenen Haare!) mit Silbernadeln/-spangen oder Silberblumen/Perlen verziert (für Dreherinnen ab 14 Jahre sind Silbernadeln beim Preisplatteln Pflicht!)

– schwarzer Schirm oder Trachtenschirm (falls es regnet)
– Sonnenhut (bringen wir bei Bedarf mit!)

– Tracht bitte immer auf einen Kleiderbügel hängen!
– Schuhe regelmäßig reinigen und mit einer hochwertigen Lederpflege einschmieren (gegebenenfalls zum Schuster bringen)

→ Jeder ist selbst für seine Tracht und eventuelle „Instandhaltungskosten“ verantwortlich!

Die Tracht wird zu allen Auftritten, allen Festzügen und bei der Nikolausfeier getragen!

Ausnahmen:

– bei Vereinstrauer und dem Trachtenjahrtag tragen wir keine Blumen
– in den Wintermonaten müssen auch keine frische Blumen im Ausschnitt sein; Kunstnelken gibt’s bei der Trachtenwartin

Beim Trachtentausch im Frühjahr bitte alle entliehenen Sachen sauber und frisch gereinigt mitbringen!
Selbst erworbene Teile der Tracht können beim Trachtentausch verkauft, getauscht oder dem Verein gespendet werden!

Bitte denkt daran: Eure Tracht wird euch kostenlos vom Trachtenverein Schloßbergler Schongau zur Verfügung gestellt! Bitte geht sorgsam mit eurer Tracht um! Denn sie soll ja noch vielen Kindern nach euch Freude machen!